• Betriebsaufnahme 2020
  • Landwirtschaft Gülle
  • Transport Getreide
  • kaufmann-bissendorf-BIG M II

Ausbildung 2022

Der 1.8.2022 liegt hinter uns und wir freuen uns, dass in diesem Jahr wieder zwei neue Auszubildende für den Beruf des Land- und Baumschinenmechatronikers zu unserer Mannschaft gestoßen sind. Um Lukas Wellendorf (mi. li.) und Matthias Biesenkamp (mi. re.) vorzustellen, durften Sie direkt mit Christian und Hendrik vor unserem neuen John Deere T560 mit Raupenfahrwerk posieren.

Wir wünschen den beiden einen guten Start, viele neue Erfahrungen und Kenntnisse und vor allem Freude an diesem vielseitigen Beruf!

Azubis 2022


Für Äste bis 15 cm

Diese Ast- und Heckenschere kann fast alles… Senkrecht, waagerecht oder mit Neigung ist im Radius des Baggerauslegers alles möglich. Äste mit bis zu 15 cm Durchmesser können mit der AHS-240 von Othmerding Maschinenbau auf knapp 2,5 m Arbeitsbreite problemlos geschnitten und geräumt werden.
Wer sich selbst überzeugen möchte, nimmt auf den üblichen Wegen Kontakt zu uns auf. Wir unterstützen gerne bei Fragen und Planung.

Heckenschere Übersicht


Ausbildung erfolgreich beendet

Wir freuen uns immer außerordentlich, wenn wir unsere Auszubildenden ins Gesellenleben entlassen können. In diesem Jahr hat Jannis Menke (Mitte) seine Ausbildung zum Land- und Baumaschinenmechatroniker bravourös beendet und bestanden. In Zusammenarbeit mit seinem Ausbilder Christian Hammerlage (rechts), hat Jannis die letzten 3,5 Jahre alles in unserem Betrieb gelernt, worauf es in dem Beruf ankommt. Und das Beste: Jannis bleibt uns auch über seine Ausbildung hinaus erhalten. Einen besseren Abschluss können wir uns nicht vorstellen. Herzlichen Glückwunsch Jannis!


Besuch von der BBS Melle

Es war eine Freude heute die Auszubildenden zum Land- und Baumaschinenmechatroniker des letzten Lehrjahres der BBS Melle zu Besuch zu haben. Wir finden es richtig und wichtig, dass alle Auszubildenden ein breites Spektrum an Maschinen und Technik begutachten, anfassen und erleben können. Deshalb lag heute der Schwerkpunkt auf Mähdrusch- und Häckslertechnik. Und weil dort keine Fragen offen geblieben sind, wurde selbstverständlich noch der restliche Fuhrpark genau unter die Lupe genommen. Mit so viel Engagement sollten die anstehenden Prüfungen kein Problem mehr darstellen. Viel Erfolg dabei!

Im Allgemeinen freuen wir uns über das Interesse des jungen Nachwuchses, der die Zukunft dieses Berufes wesentlich prägen wird.

Zum Beitrag auf der Homepage der BBS Melle geht es hier.

Besuch Auszubildende 2021


Raps-Einzelkornsaat - Ein Zwischenfazit

Um uns herum passiert momentan so viel und nicht immer fällt es leicht, sich geradewegs in die gewünscht Richtung zu entwickeln. Auch die Regulation in der Landwirtschaft hat für uns und unsere Kunden einen großen Anteil daran. Deshalb arbeiten wir täglich daran, unsere Dienstleistung für euch an die sich verändernden Umstände anzupassen.

Mitten in der Rapsernte möchten wir dazu ein Zwischenfazit ziehen und unsere Erfahrungen der Raps-Einzelkornsaat mit euch teilen.
Das aufgearbeitete Bild gibt euch dazu einen ersten Überblick. Wenn ihr mehr wissen wollt, nehmt Kontakt zu uns auf. Wir sind immer für euch ansprechbar.

Raps-Einzelkornsaat


Gut isoliert für den Straßenbau

Ganz frisch auf den Hof gerollt ist der neue Mercedes-Benz Arocs 4-Achser. Frisch bleibt bei diesem Fahrzeug auch der heiße Asphalt, Dank der thermoisolierten Hardox-Mulde mit GFK-Abdeckung von Carnehl. Verliert der Asphalt weniger Wärme über die Muldenwand, ist er homogener und kann durch gleichmäßiges Rutschen aus der Mulde am Fertiger wesentlich besser verarbeitet werden. Der Temperaturverlust an die Luft verringern wir mithilfe eines speziellen Schiebeverdecks.

Mit dieser Technologie erweitern wir unser Angebot als starker Partner im Straßenbau. Weitere Informationen und Preise erhalten Sie über die gewohnten Kontaktwege.


10 jähriges Jubiläum

Nirgendwo passt der Satz: "Wie schnell die Zeit vergeht" so gut wie zur Feier von Jubiläen. Dieses Jahr freuen wir uns besonders Christian Hammerlage (links) und Jens Niermeyer (rechts) zu ihrer zehnjährigen Betriebszugehörigkeit zu ehren. Genaugenommen gehört Christian, inklusive seiner ersten Anstellung bei uns, schon 23 Jahre zu unserem Team. Zusammen sind beide als Ausbilder und Azubi im Jahr 2010 bei uns (wieder) gestartet. Jens hat sich in den zehn Jahren bei uns vom Auszubildenden zum Mechaniker für Land- und Baumaschinentechnik zu einem festen und geschätzten Teil unseres Teams entwickelt. Ein Weg auf dem wir ihn alle gerne begleitet haben.

Neben ihrer Loyalität schätzen wir an beiden ihr Engagement, Know-How, Kollegialität und vieles Mehr. Wir freuen uns auf die nächsten zehn Jahre und sagen auf diesem Weg: Danke!


Ganz neu!

Wie bereits im Frühjahr angekündigt, ist pünktlich zur Gülleausbringung auf die Getreidestoppel, der 3-achsige Selbstfahrer 7028-3 von Vredo eingetroffen. 
Das 687 PS starke Fahrzeug hat ein Ladevolumen von 32 cbm. Es setzt sich aus einem 25 cbm GFK-Tank und einem nach oben ausfaltbaren 7 cbm fassenden flexiblen Tank zusammen. Durch das große Ladevolumen besteht die Möglichkeit, trotz eventueller Restmengen im Tank, den Inhalt eines gesamten Zubringerfahrzeuges aufzunehmen. 
900er Räder, die alle angetrieben sind, eine Reifendruckregelanlage und das fahren im Hundegang schonen während der Überfahrt den Boden. Befüllt wird der Selbstfahrer über einen auf 7,2 m Länge teleskopierbaren Saugarm mit 10 Zoll Durchmesser. Hierbei werden Saugleistungen von bis zu 16 cbm pro Minute erreicht. Das integrierte Lenksystem von John Deere ermöglicht neben dem Parallelfahren mittels RTK auch eine teilflächenspezifische Ausbringung von Wirtschaftsdüngern. 
Für die Frühjahrsdüngung von Getreide und Raps ist der Vredo 7028-3 mit einem 30 m breiten Schleppschlauchgestänge von Vogelsang ausgestattet. Zur Gülledüngung im Grünland wird das Schleppschlauchgestänge gegen ein 12 m breiten Scheibeninjektor der Firma Vredo ausgetauscht. Das mit Doppelscheiben ausgestattete Anbaugerät schneidet einen schmalen Schlitz in die Grasnarbe, durch den die Gülle direkt in den Boden an die Wurzeln gelangt. Soll Gülle direkt in den Boden auf dem Acker eingearbeitet werden, wird eine 8,5 m breite Kurzscheibenegge der Firma Volmer eingesetzt. Hier wird die Gülle in die Furchen der ersten Scheibenreihe abgelegt und durch die zweite Scheibenreihe abgedeckt. Dadurch wird die Stickstoffemission auf ein Minimum reduziert. Damit parallel zur Gülleausbringung eine Zwischenfrucht ausgesät werden kann, ist auf der Kurzscheibenegge ein pneumatisches Sägerät von APV aufgebaut. Das Saatgut wird vor der Rohrstabwalze der Kurzscheibenegge ausgebracht, um so einen idealen Bodenschluss zu gewährleisten. 
Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben oder Sie eine Frage zu den Maschinen und der Gülleausbringung haben, können Sie uns gerne kontaktieren

Hier gehts zum Videodreh vom Vredo bei uns

 

Vredo


Transport auf Straße und zu Felde

Zur Ergänzung der Tanksattelauflieger steht uns neuerdings für den Transport von Wirtschaftsdüngern ein Tankanhänger zur Verfügung. Hierbei handelt es sich um einen Vakuumtankwagen der Firma Kotte mit einem Behältervolumen von 26 cbm. Zum schnelleren Befüllen ist der Tankanhänger mit einer hydraulischen Befüllhilfe ausgerüstet. Über den Andocktrichter ist eine zügige Entleerung durch die Ausbringfässer möglich. Weiterhin befinden sich zusätzliche Abgänge an den Seiten und am Heck. Durch die breite Bereifung ist ein Befahren von Acker- und Grünlandflächen möglich, ohne die Bodenstruktur zu gefährden.

Zum Transport von Wirtschaftsdünger 

Kotte Tanksattelanhänger 26cbm


Mehr Flexibilität für unsere Ausbringer-Flotte

Zur Erweiterung unserer Ausbringer-Flotte haben wir in einen weiteren Pumptankwagen mit 18 cbm Fassungsvermögen investiert. 
Als Besonderheit ist dieses Fass mit einem Schleppschuhgestänge der Firma Bomech (12 m / 15 m Arbeitsbreite) und einem Saugarm ausgerüstet. Damit sind wir noch flexibler und können auch bei geringeren Arbeitsbreiten die Gülle direkt aus den Transport-LKW saugen.

Güllefass Bommech Schleppschuh Saugarm


Ein rücksichtsvolles Miteinander

Uns als Lohnunternehmen ist es wichtig, dass sich unsere Maschinen auf den Straßen akzeptiert und nicht als störend empfunden werden. Welche Maßnahmen wir dafür ergreifen, auch im Rahmen der Initiative 10 Punkte für Image & Akzeptanz des Bundesverband Lohnunternehmen e.V., lest ihr in diesem Artikel:

Für ein rücksichtsvolles Miteinander auch in Melle_NOZ 19.12.2017


Zurckerrübenernte 2017

Die NOZ berichtet anschaulich über weiter wachsende Anbauflächen sowie schwierige Witterungsbedingungen in der diesjährigen Rübenernte. Eine Herausforderung für alle Beteiligten.

Den kompletten Artikel findet ihr hier:

Immer mehr Landwirte liefern Nachschub für die Zuckerfabrik_NOZ 10.12.2017


Zuckerrübenaussaat

Mit Beginn der Aussaatsaison haben wir unser Dienstleistungsangebot erweitert und können von nun an die Aussaat von Zuckerrüben für Sie übernehmen. Dafür steht uns mit der Matrix 1200 eine mechanische Einzelkornsämaschine von der Firma Grimme zur Verfügung. Diese 12-reihige Sämaschine kann sowohl zur Saat nach dem Pflug, als auch zur Mulchsaat genutzt werden. Durch elektrische Säradantriebe und GPS-Ausstattung ist eine Einzelreihenabschaltung möglich und doppeltes Säen am Vorgewende und in Ausläufern wird vermieden. Weiterhin verfügt die Sämaschine über Spurlockerer und eine Fahrgassenschaltung.

Über den Link kommen Sie zu einem Video das die Maschine im Einsatz zeigt:

https://youtu.be/XCEdBP7g7Qc

 

Grimme Zuckerrübensämaschine 


NOZ Artikel zur bevorstehenden Güllesaison

Mit Beginn der Güllesaison treten immer wieder Fragen aus der Bevölkerung bezüglich der gesetzlichen Rahmenbedingungen auf. Dieser informative Zeitungsartikel der NOZ stellt sachlich den Nutzen der Wirtschaftsdünger und die derzeitige Gesetzgebung dar und gibt Einblicke in die zukünftigen Änderungen bei der Gülleausbringung.

Nächste Woche beginnt die Güllesaison auch im Osnabrücker Land_NOZ 22.01.2017


Werkstatt im Blut

Wir hatten im letzten Jahr Besuch eines Teams der Fachzeitschrift LOHNUNTERNEHMEN. Zum Thema "Werkstatt im Blut" durften wir unser Unternehmen und im Speziellen das Werkstattkonzept vorstellen. 

An dieser Stelle möchten wir uns noch einmal herzlich für diese Möglichkeit bedanken und finden, dass der veröffentlichte Artikel in der Dezemberausgabe 2016 sehr gelungen ist. Aber lest selbst:

Werkstatt im Blut_LOHNUNTERNEHMEN Dez 2016


Tag des offenen Hofes

Am 12.06. hatten wir unsere Türen für den "Tag des Offenen Hofes" vom NDR und Landvolk Niedersachsen - Landesbauernverband e.V. geöffnet. Der Tag war für uns und hoffentlich auch für die zahlreichen Besucher ein voller Erfolg. Wir bedanken uns bei allen, die uns tatkräftig bei der Organisation und am Tag selber unterstützt haben.

Die Neue Osnabrücker Zeitung hat den Tag auch rekapituliert und in der heutigen Ausgabe einen Artikel zum "Tag des Offenen Hofes" veröffentlicht. Hier bei uns zum nachlesen:

Tag des Offenen Hofes_NOZ 13.06.2016


NOZ Artikel

Im Mai wurde zum "Tag des offenen Hofes" über uns berichtet. Das Ergebnis gibt es hier zu sehen:

Neue Osnabrücker Zeitung 20.05.2016